Wiederrufsrecht

THEMA Internetrecht

Muster-Widerrufsformular

Rechtliche Hinweise

Seit dem 13. Juni 2014 gilt das neue Widerrufsrecht und bringt eine neue Pflicht für den Unternehmer mit:

  • Er muss seinen Verbraucher-Kunden ein Muster-Widerrufsformular zur Verfügung stellen

  • Aber: der Kunde ist nicht verpflichtet, dieses Muster-Widerrufsformular zu nutzen

  • Sondern: Der Kunde kann auch weiterhin per E-Mail, Fax, Brief und – ebenfalls neusogar per Telefon den Vertrag widerrufen. Über diese Möglichkeiten belehren Sie den Kunden mit der Widerrufsbelehrung.

ZUR VERMEIDUNG VON MISSVERSTÄNDNISSEN!

Verwechseln Sie nicht dieses neue Muster-Widerrufsformular mit der erneuerten Widerrufsbelehrung! Sie müssen Ihren Kunden also zwei Texte zur Verfügung stellen und per E-Mail zuschicken:

  • die Widerrufsbelehrung

  • und neu: das Muster-Widerrufsformular

Das Muster-Widerrufsformular muss dem Verbraucher vor Abgabe seiner Bestellung zur Verfügung gestellt werden. Das Gesetz gibt keinen genauen Standort vor, daher lautet unsere Empfehlung:

  • Internetshop: neben dem Link auf die Widerrufsbelehrung einen Link namens „Muster-Widerrufsformular“ einbauen

  • eBay/Amazon: werden voraussichtlich ein eigenes Feld für dieses Formular einbauen. Ansonsten empfiehlt es sich, das Formular im Zusammenhang mit der Widerrufsbelehrung anzuzeigen, z.B. unter der Bezeichnung „Widerrufsbelehrung und Muster-Widerrufsformular“

Zu diesem Themenkomplex wird es wahrscheinlich noch weitere Gerichtsentscheidungen geben, über die wir unsere Update und Hosting Kunden auf dem Laufenden halten werden.

Exkurs:

In einem eigenen Shop haben Sie auch die zusätzliche Möglichkeit (=keine Pflicht), das Muster-Widerrufsformular vollständig online zu stellen, damit der Kunde es elektronisch, auf der Webseite ausfüllen und übermitteln kann. Sie müssten ihm dann unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Informieren Sie sich über diese technische Option bitte bei Ihrem Shop-Softwareanbieter.

Formale Hinweise

Das Muster beruht auf gesetzlichen Vorgaben. Bitte ersetzen Sie die kursiv gesetzten Stellen in dem Muster durch Ihre individuellen Angaben/ Anschrift und entfernen Sie vor Gebrauch des Musters nur den in eckigen Klammern und rot gesetzten Bearbeitungshinweis. Nach dem Willen des Gesetzgebers soll der Kunde ein von Ihnen voradressiertes Widerrufsformular erhalten. Der Hinweis im Formular „(*) Unzutreffendes streichen“ richtet sich an den Verbraucher, er soll Unzutreffendes streichen. Außer seiner Adresse soll der Unternehmer im Formular nichts eintragen oder ergänzen, ansonsten droht –wahrscheinlich- wieder die Gefahr einer Abmahnung.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An

Max Mustermann / Muster GmbH

Musterstraße 11

66666 Musterstadt

Fax: 000-777777

E-Mail:info@muster.de

[hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls die Telefaxnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_______________________________________________

_______________________________________________

Bestellt am ___________________ (*)/erhalten am _______________________(*)

Name des/der Verbraucher(s) ______________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_________________________________

_________________________________

_________________________________

_________ _____________________________________________________

Datum Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

­­­­­­­­(*) Unzutreffendes streichen